Archiv der Kategorie: Im Frühtau zu Berge

Unterwegs – auf große Reisen und kleinen Ausflügen.

Wenn das Leben dir Hagebutten reicht…

…mach Marmelade draus!

Rings um unser zauberhaftes Ferienaus in den Dünen an der dänischen Nordseeküste stehen wilde Rosensträucher an denen sich pralle rote Hagebutten der Herbstsonne entgegenstrecken. So verlockend!

Hagebutten-1

Ohne jede Ahnung von Hagebutten bin ich also gleich am ersten Tag hinausgestiefelt und habe zaghaft die erste Hagebutte vom Strauch gezupft und eine weitere und noch eine.

Wenn das Leben dir Hagebutten reicht… weiterlesen

Advertisements

Creativa 2015

Etwas verspätet diesmal die Eindrücke von der Creativa 2015 am 20.03. in Dortmund. Zum Glück war das Wetter so trüb, dass wir keine Sorge haben mussten, die Sonnenfinsternis zu verpassen – man konnte eh nichts sehen.

Statt dessen durchstöberten wir die vielen bunten Hallen, sammelten Ideen und füllten unsere Taschen mit lauter schönen Dingen.

Mein Highlight: Türgriffe (villa-landleben) und passende Ohrstecker.

Türknauf und Ohrschmuck

Creativa 2015 weiterlesen

Vegan in Island – 4. Teil: Lieblingsrezepte

Meine absoluten Rezept-Favoriten  möchte ich euch nicht vorenthalten. Die Zutaten sind gut erhältlich, die Gerichte sind schnell und einfach zubereitet und erfordern keine besondere Küchenausstattung. Außerdem schmecken sie nicht nur im Urlaub, sondern auch daheim!

Auberginen-Chili Vegan in Island – 4. Teil: Lieblingsrezepte weiterlesen

Vegan in Island – 3. Teil: Backen

Manch einer mag sich freuen, wenn er im Urlaub mal nicht kochen muss. Auf das Kochen und Backen im Urlaub habe ich mich sehr gefreut. Deshalb haben wir Ferienhäuser als Unterkunft gebucht. Mit gut ausgestatteten Küchen.

Küche Sommerhaus SaelukotKüche Brunalaug

Im Supermarkt hatte ich Trockenhefe, Backpulver und Mehl gekauft. Viel Mehl, denn da ich zu den verschiedenen Mehlsorten nicht viel herausgefunden habe, habe ich drei Sorten gekauft. Probieren geht über studieren. Ein 2 kg Paket kostet umgerechnet ca. 2 Euro – ein guter Kurs.

Vegan in Island – 3. Teil: Backen weiterlesen

Vegan in Island – 2. Teil: Im Supermarkt

Auf dem Weg zu unserer ersten Unterkunft hielten wir beim Krónan in Selfoss, um eine Lebensmittel-Grundausstattung zu besorgen. Die Einkaufsliste hatte ich bereits auf dem Flug geschrieben. Meine naive Erwartung war, dass wir einen kleinen Supermarkt betreten, mit überschaubarem Angebot.

Damit lag ich weit daneben. Dieser Supermarkt war riesig und es gab nahezu alles und das gleich in mehrfacher Ausführung. Wir waren hungrig, müde und total überfordert. Vegan in Island – 2. Teil: Im Supermarkt weiterlesen

Vegan in Island – 1. Teil: Vorbereitung

Die Frage, die mich vor unserem Islandurlaub am meisten beschäftigte, war die nach den Möglichkeiten Lebensmittel einzukaufen. Klar, auch Isländer kaufen regelmäßig Lebensmittel. Aber wo finde ich Supermärkte und welche Auswahl gibt es in einem typisch isländischen Supermarkt?

Einige Zeit habe ich damit verbracht im Internet zu recherchieren. Hauptsächlich in Hiking-Foren habe ich einige Informationen gefunden. Allerdings war mein Bedarf etwas anders als der der meisten Wanderer, denn ich würde meine Lebensmittel nicht täglich mit mir rumschleppen und dann auf einem Campingkocher zubereiten müssen. Immerhin erfuhr ich dort, dass man Reis, Nudeln, Obst und Gemüse problemlos bekommt und war beruhigt. Nebenbei habe ich noch gelernt, dass Polenta eine gewichtssparende Alternative zu Nudeln ist. Vegan in Island – 1. Teil: Vorbereitung weiterlesen

Zauberlehrling – ein Strommast auf der Flucht

Strommaste faszinieren mich. Immer wieder erkenne ich in ihnen absurde Riesen-Gestalten und stelle mir vor, wie es wäre, wenn sie zum Leben erweckt würden.  Wie sie sich von ihren Kabelfesseln befreiten und die Füsse aus den Verankerungen rissen und dann  lagsam in großen Schritten über Wiesen und Felder stapften…

Und genau das ist nun geschehen! Zauberlehrling – ein Strommast auf der Flucht weiterlesen

Hamburg mit Xaver und 35mm

Wer an dieser Stelle spektakuläre Unwetterbilder von entwurzelten Bäumen und Sturmflut erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Während Xaver am frühen Freitag Morgen den Hamburger Fischmarkt überflutete, habe ich in meinem Hotelbett gelegen und tief und fest geschlafen.

Doch auch tagsüber war Xaver immer wieder für eine kleine Überraschung gut. Bei kräftigem eiskalten Wind wechselten sich Hagelschauer, Schnee und Sonnenschein teilweise im Minutentakt ab.

Hamburg mit Xaver und 35mm weiterlesen

Nikolaus 2013

Das traditionelle Nikolausessen (halbes Hähnchen mit Pommes) fand in diesem Jahr etwas verspätet aber dafür in prominenter Lokalität statt: der Eppendorfer Grillstation.

Grill

Während des Essens wurde uns klar, dass die Serie sehr nah an der Realität anknüpft. Das wirklich wahre Leben eben.

Der Mann hinterm Tresen war ein wenig wie Ingo und in der Ecke saß ein älterer wortkarger Kerl bei seinem Bier – wie Schildkröte. Dazu kam noch eine Dame in den besten Jahren, die sich mit ihm laut unterhalten hat.

Es wirkte so als hätten sie ein Schauspiel für uns inszeniert, war aber wohl nicht so.

Nur ein echter Dittsche war nicht da, doch überrascht hätte es uns nicht.

Malmö

Herz von MalmöVon Kopenhagen nach Malmö sind es über die Öresundbrücke nur wenige Kilometer. Wir bezogen ein kleines “cosy Apartment” in Möllevangen, dem “Kreuzberg Malmös” und erkundeten neugierig die Gegend. Die Kreativität und Vielschichtigkeit des Szeneviertels ist an jeder Ecke zu spüren. Ein wenig herunterkommen wirkt es nur auf den ersten Blick.

Malmö weiterlesen