Archiv der Kategorie: Bewegung

*machwasdraus

Hallo ihr mordenden modernen Jäger und Sammler und willkommen im Club! Ja, ich gehöre dazu, ich kann es nicht leugnen: ich sammle gerne. Wenn ich etwas sehe, von dem ich denke, dass ich es gebrauchen könnte, nehme ich es mit. Das kann alles mögliche sein: ein schöner Stoff, eine leere Verpackung, Papier, Stempel, Farben, Knöpfe aber auch Lebensmittel. All diese Dinge lagern in der Wohnung – mehr oder weniger ordentlich wegsortiert – und warten auf ihre Verwendung. Viele vergeblich. Kennt ihr das?

Letzte Woche habe ich die Abstellkammer ausgemistet und dabei einige lang abgelaufene Lebensmittel entsorgt. „Ach ja, da wollte ich ja mal was draus machen….“

Damit das nicht wieder passiert, habe ich beschlossen ab sofort gesammelte und gelagerte Stücke und Lebensmittel zu verwenden. Verrückt oder? Wo sie doch genau dafür gedacht sind! *machwasdraus weiterlesen

Advertisements

Bewegung tut gut – 10.000 Schritte

Eine Kollegin hat letztens erzählt, dass wir uns zu wenig bewegen. 10.000 Schritte pro Tag ist die Empfehlung, im Durchschnitt liegen wir Büromenschen bei 2.000 Schritten pro Tag. Das ist wirklich wenig. Bewege ich mich nicht mehr? Wie viel Schritte schaffe ich, wenn ich zur Arbeit laufe?

Nun, unzählbar viele. Zumindest für mich. Einfach mal mitzählen hat nicht geklappt: “1233…oh…was ist das denn da…mhm…was koche ich denn später…oh…wo war ich…”. Am Ende kam ich auf geschätzt ca. 3000 Schritte.

Weil es vermutlich den meisten Menschen so geht, wurden zum Glück Schrittzähler und Schrittzähler Apps erfunden. Ich habe mir “Stepz” runtergeladen und fortan meine Schritte zählen lassen.

Bewegung tut gut – 10.000 Schritte weiterlesen

Erntezeit auf dem Möhrenhügel

Oh wie groß war doch die Freude nach unserer ersten Ernte! In den letzten Wochen jedoch wirft der Möhrenhügel so viel Gemüse ab, dass es schon eng wird, mit der Verarbeitung…

Immerhin ist er mittlerweile so bewachsen, dass das Entfernen der ungewünschten Beikräuter kaum noch Mühe macht.

Dafür wachsen wunderschöne Wiesenblumen.

Blumen

Kartoffeln, Bohnen und Erbsen

Erntezeit auf dem Möhrenhügel weiterlesen

Die erste Ernte vom Möhrenhügel

“Möhrenhügel? Wo soll der sein?” fragt ihr euch vielleicht. Nun, den Möhrenhügel findet ihr auf keiner offiziellen Bochumkarte, denn der Möhrenhügel ist ein kleines Ackerstück, das wir gemietet haben.

Im Mai wurde die Gemüsegartensaison eröffnet. Unser erste Aufgabe war es, die einzelnen Beete durch Trampelpfade voneinander abzugrenzen.

Acker frischAckergrenze

Wie ihr seht, seht ihr nix, außer viel Acker. Ein Großteil der Fläche war da aber schon mit Saatgut und kleinen Pflänzchen bestückt, einen Teil des Beetes konnten wir selbst bepflanzen. Die erste Ernte vom Möhrenhügel weiterlesen

Mein schreckliches Leben als Veganer

„Kind, wie willst du denn satt werden?“ fragte meine Mutter mich verständnislos, als ich ihr von meinem Plan berichtete, mich für vier Wochen vegan zu ernähren.

Sollte sie Recht haben? Schließlich liest man immer wieder von qualvoll verhungerten Veganern…

Mein schreckliches Leben als Veganer weiterlesen

Das bisschen Wetter

Laufen ist eine Aktivität, die keine Ausreden zulässt (hätte ich das mal vorher bedacht). Dabei bot die letzte Woche mit ihrem “drinnenbleib”-Wetter jede Menge Potenzial für diese.

Regen? -2°C? Schnee? “Da jagt man doch keinen Hund vor die Tür!”- Wetter?

Für einen Läufer alles kein Problem. Das bisschen Wetter.

Das bisschen Wetter weiterlesen

Running up that hill

Meinen dritten Anfängerlauf bestritt ich alleine, ohne Tempovorgeber.

08:15 Uhr, gerade aus dem Bett gekrochen, eine kleine Banane im Magen, voller Motivation: “Klar schaff ich das alleine. Ohne Begleitung. Ohne Uhr.”

Genau 50 Meter habe ich es geschafft, um dann zu merken, dass ich viel zu schnell unterwegs bin. Wahrscheinlich ein typischer Anfängerfehler…

Running up that hill weiterlesen

Gut Lauf will Schuhe haben

Als ersten Schritt zu “mehr Bewegung” im wörtlichen Sinne habe ich beschlossen es mal mit dem Laufen zu versuchen (wehe jemand erwähnt das böse S-Wort, das erlaube ich nur in Zusammenhang mit einem Cola-Mixgetränk). Ich bin gerne draußen und bewege mich gerne zu Fuß – auch schon mal zügigen Schrittes – der Park liegt vor der Tür, man ist flexibel und kann jederzeit starten…wenn man Laufschuhe hat.

Also war ich heute unterwegs um Laufschuhe zu kaufen. Wo geht man hin?

Gut Lauf will Schuhe haben weiterlesen