DIY Muster Erstellen (mit Adobe Photoshop Elements)

Buntes und gemusterte Papier (oder auch Stoff) kann man nie genug haben! Aber häufig fehlt dann doch genau das Muster, dass man gerade für das aktuelle Projekt verwenden möchte. Im Internet findet man einige kostenloste digitales Scrapbooking Papiere – aber diese Sucherei!

“Das muss doch auch anders gehen!”, hab ich mir gedacht und recherchiert wie man solche digitalen Musterpapiere selber machen kann. Das Ergebnis: es ist nicht nur kein Hexenwerk, sondern im Gegenteil ziemlich einfach mit Hilfe von  z.B. Adobe Photoshop Elements (11) Muster zu erstellen.

Enthusiastisch habe ich es versucht und mich ein wenig reingesteigert, so dass ich am Ende einen ganzen Tag lang nichts anderes gemacht habe. Es geht so schnell und macht unglaublich viel Spaß!

Deshalb möchte ich mein neues Wissen gerne teilen und hoffe einige Leser-/innen mit meinem Musterrausch anstecken zu können!

Los geht’s!

Als erstes Photoshop öffnen. Ich habe Adobe Photoshop Elements 11, vermute aber mal in anderen Progammversionen funktioniert es ähnlich bis genau so.

Über Datei –> neu –> leere Datei eine neue Datei erstellen mit den Maßen 800×800 Pixel.

1 Datei neu leere Datei 800 mal 800

Dann mit einem Pinsel oder dem Linienwerkzeug in irgendeiner Farbe und Dicke einige Linien ziehen. Tipp: mit gedrückter Shift-Taste werden die Linien gerade. Das ist wichtig für ein gleichmäßiges Muster.

2 Pinsel Linien malen

Einen Teil der Linien auswählen (wurden die Linien auf mehreren Ebenen eingefügt diese ggf. zunächst auf eine Ebene zusammenführen). Bearbeiten –> Muster aus Auswahl definieren auswählen und den Muster einen Namen geben. Mit ok bestätigen.

2 a bearbeiten  Muster zur Auswahl3 auswählen und bearbeiten Auswahl als Muster definieren

So weit so gut.

Als nächstes eine neue leere Datei erstellen, ich hab hier 1200×1200 Pixel genommen.

4 Datei neu leere Datei 1200 mal 1200

Dann über Ebene –> Neue Füllebene –> Muster auswählen.

5 Ebene neue Füllebene Muster

Wieder mit ok bestätigen.

6 bestätigen

Hinweis: An dieser Stelle kann der Modus für die Ebene eingestellt werden. Dieser lässt sich aber auch später nochmal ändern.

5a anderen Modus wähen

Das zuletzt erstellte Muster wird automatisch eingefüllt. Mit der Skalierung kann das Muster größer oder kleiner gemacht werden. Mit OK bestätigen.

7 Musterfüllung skalieren

Hinweis: Über die Auswahl kann ggf. ein anderes Muster gewählt werden.

7 a anderes Muster auswählen

Das Muster kontrollieren. Es kann sein, dass bei der Vervielfältigung Fehler entstehen. Dann muss das Muster nochmal neu definiert werden (Muster aus Auswahl definieren in der anderen Datei – siehe oben).

8 Ebene vereinfachen

Wenn alles gut aussieht, kann die Ebene auf den Hintergrund reduziert werden. Die Datei dann als .png oder .jpg speichern. Fertig!

9 streifen png

Variante: die Ebene mit den Linien wird zunächst dupliziert, vereinfacht und gedreht.

8 a vereinfachte Ebene drehen

So ergibt sich ganz einfach ein Karomuster.

9 auf Hintergrund reduzieren und als png speichern

Spielereien

1. Farbe ändern

Überarbeiten –> Farbe anpassen –> Farbton/Sättigung anpassen

12 Farbton anpassen Schiebereien

2. verschiedene Pinsel ausprobieren

2 PinselAuswahlen

3. Hinter dem “eigene Formen” –Werkzeug gibt es viele Formen zum ausprobieren

eigene form werkzeug

Wenn es Fragen gibt, versuche ich gerne diese zu beantworten. Viel Spaß beim Ausprobieren! Ich freue mich über eure Ergebnisse, Berichte und Tipps!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s