Happy sunshine Muffins

Veganes Backen hat so seine Tücken. Nach mehreren gescheiterten Versuchen im letzten Jahr, habe ich Muffins für mich entdeckt. Die gelingen vegan auch jedem Anfänger wunderbar.

Die wichtigsten Tipps (für alle Muffins):

  • Weinsteinbackpulver nehmen, denn das macht keinen  fiesen “Backpulvergeschmack”
  • Zutaten mit einem Löffel verrühren, dabei gilt: nur so lange rühren, bis alle trockenen Zutaten feucht sind
  • das Mineralwasser zum Schluss unterrühren und  nicht zu doll rühren
  • den Teig nicht stehen lassen, sondern sofort zu backen

Grundsätzlich lässt sich aus jedem Muffinteig auch ein Kuchen backen, ggf. muss man einfach die Menge verdoppeln.

Eines meiner Lieblingsrezepte sind Orangen-Polenta-Muffins. Die schmecken herrlich saftig, aromatisch und – ganz wichtig – sind nicht zu süß. Auch wenn die geriebene Möhre optional ist, ich empfehle diese unbedingt!

Für 12 Stück brauchst du:

40 g gemahlene Mandeln

80 g Dinkelmehl

80 g Dinkelvollkornmehl (oder Dinkelmehl)

70 g Polenta

80 g Zucker

1 Prise Salz

1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver (ca. 8 g)

1 TL Natron

Schale und Saft (40 ml) von einer Orange

50 g Sojajoghurt

40 ml Rapsöl

110 ml Mineralwasser

1 mittelgroße geriebene Möhre (optional)

1 Hand voll getrockneter Cranberries oder Rosinen (optional)

50 g geriebene Schokolade (optional)

125 g Puderzucker und 1-2 TL Orangensaft für den Guss

So geht’s:

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Orangenschale, Möhre, Sojajoghurt, Orangensaft, und Öl unterrühren. Zuletzt das Mineralwasser unterrühren, bis ein zähflüssiger, luftiger Teig entsteht. Ggf. weitere optionale Zutaten kurz untermischen.

Den Teig in Muffinformen füllen (1-2 EL je Muffin) und im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft ca. 20-25 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Rost auskühlen lassen.

Den Puderzucker in eine Schüssel geben und nach und nach den Orangensaft unterrühren, bis ein zähflüssiger Guss entsteht. Diesen Auf die ausgekühlten Muffins geben und fest werden lassen.

Die “Happy shunshine Muffins” schmecken am besten draußen in der Sonne zu Kaffee, Tee oder Chai latte.

Muffin in der Sonne

Um die Zubereitung der Muffins zu beschleunigen, habe ich die trockenen Zutaten schon in ein Glas (500 ml) gefüllt. So habe ich den Muffin-Mix immer gleich parat. Dies ist auch eine hervorragende Idee für ein persönliches Mitbringsel. Dazu das Glas noch ein wenig verzieren, eine kleine Anleitung dazu. Fertig.

Vorbereitung MixMuffin-Mix

Advertisements

2 Kommentare zu „Happy sunshine Muffins“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s