Bochumer Nudeln

Beim Durchblättern meines kostenlosen Probeexemplars der “Einfach Hausgemacht” bin ich auf ein lustiges Gewinnspiel gestossen. Unter dem Titel “Machen Sie das Rezept komplett” gilt es zu einer Liste mit vorgegebenen Zutaten ein Rezept einzusenden. 2 eigene Zutaten dürfen in beliebiger Menge hinzugefügt werden.

Die Zutaten der Liste: 250 ml Milch, 2 Eier, 500 g Mehl, 150 g Ziegenkäse, 300 g Spinat

Mein Rezeptvorschlag:

Bochumer Nudeln

Oft ist es so, dass Besucher, die das erste Mal nach Bochum kommen, ganz überrascht feststellen: „Ganz schön grün hier.“ Und so ist auch die „Bochumer Nudel“, wenn man sie aufschneidet: ganz schön grün. Das Rezept ist eine spontane Abwandlung unseres Familienrezepts für „Kärtner Nudeln“ und wurde in Bochum erdacht.

Du brauchst (für 16-18 Stück/3-4 Personen):

250 g Mehl

1 Ei

65 ml Milch

250 g mehligkochende Kartoffeln

250 g Spinat

100 g Ziegenkäse

100 g Butter

Schnittlauch

So geht’s:

ZubereitungDie Butter in einem Topf schmelzen. 1,5 EL herausnehmen und für den Teig verwenden. Den Rest der Butter langsam bräunen lassen.

Mehl, Ei, Milch, 1 EL geschmolzene Butter und einen halben TL Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten (Bild 1+2). Den Teig zu einer Kugel formen, mit wenig geschmolzener Butter einreiben und 30 Minuten ruhen lassen (Bild 3).

Die Kartoffeln schälen und 15-20 Minuten in Salzwasser gar kochen. Noch heiß durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen (Bild 4). Den Spinat verlesen, waschen und kurz blanchieren (TK-Spinat auftauen). Den Spinat gut abtropfen lassen, ausdrücken und klein schneiden. Dann zu den Kartoffeln geben (Bild 5).

Den Käse reiben, die Hälfte davon unter die Kartoffel-Spinat-Masse geben. 1 EL braune Butter und 1 EL Milch zugeben und die Masse gut durchrühren (Bild 6).  Dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (Bild 7). Mit einem Glas Kreise von ca. 8 cm Durchmesser ausstechen (Bild 8). Einen guten TL Kartoffel-Spinat-Masse auf einen Teigkreis geben (Bild 9), diesen über der Masse zu einem Halbkreis zusammenklappen (Bild 10). Die Ränder wenig mit Wasser anfeuchten und fest aneinanderdrücken (Bild 11). Wer kann darf auch krendln – Bild 12 zeigt: ich kann’s offensichtlich nicht, hab aber nen nachsichtigen Mann [Kärntner Sprichwort: A Dirndl, dös net krendln kann, kriegt koan Mann].

Die gefüllten Nudeln in siedendem Salzwasser ca. 10-12 Minuten garen (Bild 14). Mit etwas brauner Butter, geriebenem Käse und Schnittlauchröllchen, Kresse oder dünnen Lauchringen servieren (Bild 15).

Reste schmecken auch prima knusprig angebraten.

Gutes Gelingen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s