DIY Meisenmuffins

Meisenmuffinaufhängung

Mit dem ersten Frost in diesem Herbst bevölkerten die Meisen unseren Balkon auf der Suche nach Nahrung. Leider waren wir noch nicht vorbereitet. Als Entschädigung gibt es beim nächsten Frost dann etwas ganz besonderes: Meisenmuffins.

Du brauchst:

250 g Fett (Kokosfett oder Rindertalg) – ich hab Palmin genommen

250g Körnermischung (z.B. Haferflocken, Nüsse, Sonnenblumenkerne, Rosinen)

Kordel

So geht’s:

Fett in einem Topf erhitzen. Wenn es geschmolzen ist, die Körnermischung unterrühren. Die Masse in Muffinformen füllen und einen Strohhalm in die Mitte stecken und mehrere Stunden abkühlen lassen.

Wenn die Masse fest ist, die Meisenmuffins aus der Form lösen, die Strohhalme entfernen und das Loch durchbohren. Die Kordel durchziehen.

Fertig.

Man kann aus der Masse auch klassiche Meisenknödel machen. Dazu die Masse abkühlen lassen, bis sie formbar ist. Knödel formen, dabei die Kordel einarbeiten.

Advertisements

2 Kommentare zu “DIY Meisenmuffins”

  1. Hi, danke fürs Paket, Meisenmuffin hängt schon, hieß aber bei mir Knödel!

    Es interessieren sich aber im Moment Tauben und ein Rabe dafür, ist das normal?

    Ich hab in deinen Paket vergessen die Grußworte mit reinzupacken…

    Ich werd alt…

    Gefällt mir

    1. Danke dir auch! Hab das Paket noch nicht geöffnet, aber es steht ja drauf von wem es ist.
      Hab leider auch noch keine Bestätigung, dass die Muffinknödel von Meisen gemocht werden. Vielleicht ist es noch zu warm.
      Immerhin zeigt sich ja schon, dass zumindest die richtige Tierart angesprochen wird.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s