Halde Rungenberg

300 StufenViel zu selten nehmen wir uns Zeit, um die Schönheit des Ruhrgebiets nicht in vollen Zügen, sondern in Ruhe und voller Weite von oben zu genießen. Dabei bieten die vielen Halden in der Umgebung jede Menge Möglichkeiten dazu.

Deshalb führte uns unser Osterspaziergang diesmal auf die Halde Rungenberg. Der schnellste Weg zum Gipfel (110 m ü. NN) führt über die Treppe. Nachdem man die knapp 300 Stufen erklommen hat, wird man mit einer tollen Aussicht belohnt.

Eine Einladung für jeden Hobbyfotografen.

Graf, FotoFotografin

Ausblick

Ausblick 2

Die Halde liegt – ihr habt es längst erkannt – mitten in Gelsenkirchen (Buer). Es lohnt sich auch ein Spaziergang durch die angrenzende Siedlung Schüngelberg:

Siedlung Schüngelberg

Umgeben von Schachtanlage, Zechenbahn und Halde ist die Siedlung Schüngelberg sofort als Bergwerkssiedlung zu erkennen. Sie vereinigt verschiedene Baustile und Siedlungskonzeptionen aus der Geschichte des Wohnungsbaus für Bergleute und gilt als eines der Glanzstücke der IBA Emscher Park, das die beispielhafte Sanierung des Altbaubestandes mit einem bemerkenswerten Neubauprojekt verbindet. (http://www.route-industriekultur.de/siedlungen/schuengelberg/)

Die Tour durch die Siedlung holen wir beim nächsten Mal nach. Wir waren ganz schön durchgefroren nach dem Besuch der Halde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s