Übung mit Tulpe

…und Gegenlicht

tulpe leuchtetDa das Wetter nicht zu langen Spaziergängen einlädt und ich außerdem zur Abwechslung mal wieder eine Erkältung auskuriere, habe ich ein paar Übungsfotos mit der Spiegelreflexkamera in der Wohnung gemacht.

Motiv: Tulpen – nicht aus Amsterdam.

Die Tulpe wurde vom Gegenlicht (am Aufnahmetag schien kurz mal die Sonne) erleuchtet. Leider hab ich die Belichtungsmessung falsch eingestellt und das Bild rauscht. Als ich wusste, was ich einstellen muss, war die Sonne wieder weg.

…und Weitwinkel

WW1Mit dem geliehenen Objektiv wollte ich unbedingt die Verzerrungswirkung ausprobieren. Zunächst musste ich aber feststellen, dass auf ein Bild, das mit Weitwinkelobjektiv aufgenommen wird, enorm viel draufpasst. Nach ein paar Versuchen waren endlich alle Kabel und der Fernseher aus dem Bild verschwunden.

WW2

 

 

Im Hochformat wirkt das Motiv gleich gestreckter. So gestreckt, dass diesmal auch die Decke mit auf dem Bild ist.

Das Wandtatoo hat mich zunächst gestört, aber kein anderer Platz mit leerer Wand bot sich an.

Was also tun mit störenden Dingen, die man nicht aus dem Motiv entfernen kann? Genau- einbauen.

 

 

 

Diesmal von ganz unten aufgenommen und die Blumen mit dem Wandtattoo in einer Linie abgebildet. So gefällt mir das Ergebnis ganz gut.

WW4_

…und schwarz

Mit dem Fernseher als Hintergrund habe ich verschiedene Anordnungen ausprobiert. Leider ließen die Tulpen schon sehr ihre Köpfe hängen.

Leuchten

Dagegen

Quer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt kann der echte Frühling kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s