Das bisschen Wetter

Laufen ist eine Aktivität, die keine Ausreden zulässt (hätte ich das mal vorher bedacht). Dabei bot die letzte Woche mit ihrem “drinnenbleib”-Wetter jede Menge Potenzial für diese.

Regen? -2°C? Schnee? “Da jagt man doch keinen Hund vor die Tür!”- Wetter?

Für einen Läufer alles kein Problem. Das bisschen Wetter.

Also lief ich: Alleine nach der Arbeit durch strömenden Regen. Zu zweit kurz nach Sonnenaufgang am Samstag bei -2°C. Gemeinsam am Sonntag Nachmittag nach Kakao und Waffeln zur besten Sofazeit bei Minusgraden und leichtem Schneefall.

Ein wenig Überwindung war schon dabei hinaus zu gehen an diesen Tagen, aber im Nachhinein war das Gefühl über die Trägheit gesiegt zu haben großartig und selten hat eine warme Dusche so gut getan.

Ein Tag Pause heute, doch ich hadere schon mit mir vor dem nächsten Lauf. Morgen? Obwohl Schnee liegt? Es könnte ja glatt sein…

In Hattingen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s