Sonntagsfrühstück

Vor mehreren Jahren habe ich mich zum ersten und vorerst letzten Mal an der Herstellung von Bagels versucht. Am Ende hatte ich runde Steinklumpen mit Loch in der Mitte gebacken.

Zum Glück gibt es jetzt Foodblogs. Das Rezept habe ich bei Kleiner Kuriositätenladen gefunden. Erst dort bin ich auf die Idee gekommen, dass all meine missglückten Brot-/Pizzateig-/Bagel-Backversuche mit dem verwendeten Mehl zusammenhängen könnten…

Kann die Lösung so einfach sein? Ich folgte dem Tipp auf der Seite und bestellte das empfohlene Mehl (und noch ein paar andere Dinge) bei der Adler Mühle Bahlingen (kann ich ebenfalls sehr empfehlen).

So konnten wir heute zum Sonntagsfrühstück ganz frische, fluffige Bagels genießen. Sooo lecker mit Frischkäse und selbstgemachter Marmelade!

Bagels

Und die Moral von der Geschicht’:

nimm 405er Mehl für Kuchen aber für Bagels (usw.) nicht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s